Hotline: 0371 - 560460 +++ 14 Tage Rückgaberecht

0.00 EUR
Deutsch English
Sie befinden sich hier: Startseite » AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Fan-Shops der WITH FULL FORCE Veranstaltungs GmbH (im folgenden WFF)

§1 Allgemeines
Für die gesamte Geschäftsbeziehung mit dem Kunden gelten ausschließlich diese allgemeinen Geschäftsbedingungen. Sie stehen in ihrer aktuellen Fassung auf unserer Internetseite www.withfullforce.de unter der Rubrik "AGB Shop" zur Verfügung. Abweichende Bedingungen des Kunden bedürfen unserer schriftlichen Zustimmung.
Änderungen in Form, Farbe und Gewicht bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.
Zu ihrer Wirksamkeit bedürfen mündliche Vereinbarungen, Nebenabreden, Abweichungen/Veränderung von diesen Bedingungen und Zusicherungen der ausdrücklichen schriftlichen Bestätigung durch WFF.

§2 Auftragserteilung
Bestellungen des Kunden stellen ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages dar, unabhängig von der Art und Weise der Bestellung: über unsere Homepage (Internet), telefonisch, persönlich, schriftlich oder per Fax.

§3 Lieferung und Kosten
1. Die Lieferung erfolgt schnellstmöglich, eine feste Lieferzeit kann jedoch nicht zugesagt werden.
2. Die Lieferung erfolgt solange der Vorrat reicht. Die Lieferfähigkeit sämtlicher Produkte bleibt vorbehalten.
3. Die Gefahr geht, auch wenn WFF die Transportkosten trägt, auf den Käufer über, sobald die Waren unser Büro verlassen haben.
4. Höhere Gewalt und betriebliche oder außerbetriebliche Störungen jeder Art (Streik, Rohstoffmangel, Versandstörungen, etc.) berechtigen WFF, für die Dauer der Störung übernommene Lieferverpflichtungen aufzuschieben, abzuändern oder aufzuheben.
5. Schadensansprüche wegen verzögerter Lieferung und sonstige Ansprüche sind ausgeschlossen. Der Kunde ist verpflichtet, sofort nach Empfangnahme der Ware diese auf Transportschäden zu untersuchen. Bei Schäden an der Verpackung hat sich der Kunde bei Annahme der Ware dieses vom Transportunternehmen schriftlich bescheinigen zu lassen. Bei nicht sichtbaren Beschädigungen ist der Kunde verpflichtet, uns diese sofort zu melden. Bei fehlender Dokumentation der Schäden bzw. bei verspäteter Rüge zunächst nicht sichtbarer Schäden erlöschen insoweit sämtliche Rechte des Kunden, soweit in diesen Bedingungen keine abweichende Regelung getroffen ist.
6. Teillieferungen bleiben vorbehalten.
7. Es gelten die auf www.withfullforce.de unter Versandkosten gelisteten Versandkosten.

8. Der Preis der jeweiligen Angebote versteht sich als Endpreis einschließlich eventuell anfallender Umsatzsteuer und weiterer Preisbestandteile. Der Verkaufspreis umfasst nicht Liefer- und Versandkosten.
9. Der Käufer zahlt den Kaufpreis und die, abhängig von den bestellten Produkten berechneten Versandkosten direkt an den Verkäufer in einer der angebotenen Zahlungsarten.

§4 Preise
1. Die Preise ergeben sich für den jeweiligen Kunden aus den auf den Fanshop-Seiten unter www.withfulforce.de gelisteten Preisen bzw. der mit ihm einzelvertraglich getroffenen Preisabsprache. Preisänderungen bleiben vorbehalten. Sollte in der Zeit zwischen Auftragsbestätigung und Lieferung aus irgendeinem Grund eine Erhöhung oder Ermäßigung der Preise eintreten, so wird der am Tag der Lieferung gültige Preis berechnet.
2. Die Preise für Endverbraucher sind freibleibend und verstehen sich einschließlich der zurzeit gültigen Umsatzsteuer, wenn nichts anderes angegeben.

§5 Zahlungsbedingungen
Wir liefern ausschließlich innerhalb Deutschlands gegen Vorauskasse (Banküberweisung/Kreditkarte, PayPal) oder Nachnahme, ins Ausland nur gegen Vorauskasse (Kreditkarte, PayPal). Bei persönlicher Abholung in unserem Büro akzeptieren wir ausschließlich Barzahlung oder Vorauskasse.

§6 Gewährleistungen / Rückgabe
1. Mängel sind unverzüglich nach Erhalt der Ware schriftlich mitzuteilen. Die Beanstandung ist nicht mehr zulässig, wenn WFF ein Nachprüfen der beanstandeten Ware nicht mehr möglich ist oder eine unverzügliche schriftliche Mängelanzeige unterblieben ist.
2. Im Gewährleistungsfall erfolgt nach unserer Wahl Nachbesserung, Ersatzlieferung oder Erteilung einer Gutschrift. Sollte eine Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehlschlagen, kann der Kunde nach seiner Wahl Wandlung oder Minderung verlangen.
3. Weitergehende Ansprüche des Kunden, insbesondere Schadensersatzansprüche, sind ausgeschlossen, soweit nicht wir oder unsere Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig den Schaden verursacht haben.
4. Wird eine vertragswesentliche Pflicht fahrlässig verletzt, so ist unsere Haftung auf den voraussehbaren Schaden begrenzt.
5. Technisch bedingte, handelsübliche sowie geringfügige Abweichungen in Maß, Gewicht, Stoff und Farbe der Waren sind kein Grund zur Beanstandung.
6. Die Geltendmachung von Mängelrügen berechtigt nicht zur Zahlungsverweigerung und befreit den Käufer nicht von der Annahme und sachgemäßen Lagerungspflicht.

Für Warenrücksendungen gilt:
A. Nur Ware aus unbeschädigt empfangenen Lieferungen kann reklamiert oder zurückgesandt werden. Nehmt auf keinen Fall ein defektes Paket an. Mit der Annahme bestätigt ihr stillschweigend den einwandfreien Erhalt der Ware und könnt nachträglich keinen Ersatzanspruch oder eine Entschädigung beantragen. Also gegebenenfalls lieber die Annahme verweigern, falls das Paket äußerlich beschädigt sein sollte.
B. Die Rücksendung muss ausreichend frankiert sein! Unfreie Pakete können an unserem Wareneingang nicht angenommen werden und werden kostenpflichtig an den Empfänger retourniert. Bei Rücksendung aus einer Warenlieferung hat der Kunde
die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht oder wenn bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für den Kunden kostenfrei.
C. Die Rücksendung der zu reklamierenden Artikel muss innerhalb 2 Wochen nach Erhalt der Ware erfolgen.
D. Die Ware vor der Rücksendung gut verpacken. Ware, die auf dem Weg vom Kunden zu WFF beschädigt wurde oder verloren geht, kann nicht ersetzt werden.
E. Es muss zwingend eine Rechnungskopie beigelegt sein.
F. Textilien müssen ungetragen und ungewaschen sein, andernfalls wird die Ware nicht ersetzt.

Bei Fragen:
E-Mail: shop@withfullforce.de
Telefonisch: 0371 - 560460
Fax: 0371 - 5604610

§7 Transportschäden
Erkennt der Kunde bei Erhalt der Lieferung Schäden an der Verpackung, hat er bei Annahme der Ware von dem Transportunternehmer die Beschädigung schriftlich bestätigen zu lassen oder WFF unverzüglich eine schriftliche Mitteilung zu machen, dass die Annahme wegen der beschädigten Verpackung unter Vorbehalt geschieht. Transportschäden, die erst nach dem Auspacken der Ware festgestellt werden, müssen uns unverzüglich schriftlich gemeldet werden. Die Beanstandung ist nicht mehr zulässig, wenn WFF ein Nachprüfen der beanstandeten Ware nicht mehr möglich ist oder eine fristgerechte schriftliche Mängelanzeige unterblieben ist.

§8 Eigentumsvorbehalt
1. WFF behält sich das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur völligen Bezahlung vor. Der Kunde ist verpflichtet, WFF jeden Wechsel seines Wohnortes/ Geschäftssitzes unverzüglich anzuzeigen, solange noch Forderungen wegen gelieferter Waren offen stehen oder die Waren noch nicht geliefert worden sind. Der Kunde ist nicht berechtigt, die Ware zu verpfänden oder zur Sicherheit zu übereignen.
2. Zugriffe Dritter auf die WFF noch gehörenden Erzeugnisse und Forderungen sind vom Kunden unverzüglich mitzuteilen.
3. Dabei hat der Kunde die Kosten all der Maßnahmen zu tragen, die uns zur Beseitigung solcher Zugriffe geeignet erscheinen; dies gilt insbesondere für Kosten von den Interventionsprozessen.

§9 Erfüllungsort, Gerichtsstand und Datenspeicherung
1. Als Erfüllungsort wird Chemnitz vereinbart.
2. Wir weisen darauf hin, dass Kundendaten gem. BDSG gespeichert werden und mit Auftragserteilung der Kunde sein Einverständnis zur Speicherung, Verarbeitung und Nutzung der personenbezogenen Daten im Sinne des BDSG erteilt.
3. Auch bei Rechtsgeschäften mit ausländischen Geschäftspartnern gilt deutsches Recht.

§10 Gültigkeit dieser Bedingungen
Sind diese AGB ganz oder teilweise nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Soweit die Bestimmungen nicht Vertragsbestandteil geworden oder unwirksam sind, richtet sich der Inhalt des Vertrags nach den gesetzlichen Vorschriften. Der Vertrag ist nur dann unwirksam, wenn das Festhalten an ihm auch unter Berücksichtigung der nach den gesetzlichen Vorschriften vorzunehmenden Änderungen eine unzumutbare Härte für eine Vertragspartei darstellen würde.

 

Zurück